Tag des Berufs 14.11.2019

Nachdem auch der vierte „Tag des Berufs“ sehr erfolgreich verlaufen ist, möchten wir Sie recht herzlich zur fünften Auflage unserer besonderen Berufsmesse am 14.11.2019 in der Emil-Possehl- und Friedrich-List-Schule einladen.

Auch in diesem Jahr veranstalten wir eine gemeinsame Berufsmesse, wodurch die gewerblich-technisch geprägten Schüler der Emil-Possehl-Schule und die wirtschaftlich ausgebildeten Schüler der Friedrich-List-Schule Ihre Unternehmen und deren Ausbildungsmöglichkeiten kennenlernen können. Dadurch besuchen ca. 1.600 Schüler Ihre Stände und Workshops auf unserer Berufsmesse.

So haben Sie als Teilnehmer die Möglichkeit, die ganze Bandbreite Ihrer Ausbildungsberufe zu präsentieren und neben kaufmännischen auch gewerblich-technische Auszubildende zu finden.

Unserem „Workshop-Messe-Konzept“ bleiben wir auch beim „Tag des Berufs 2019“ treu, wodurch eine ganz besondere Berufsmesse entsteht.

Sie haben die Wahl, ob Sie bei unserer Berufsmesse mit einem Messestand und Workshop oder nur mit einem Messestand bzw. nur einem Workshop teilnehmen möchten.

Unsere Schüler werden von den Lehrkräften gezielt auf unsere Berufsmesse vorbereitet. Sie beschäftigen sich mit den teilnehmenden Unternehmen/ Institutionen, setzen sich mit den Workshopthemen auseinander und schreiben zum Teil bereits Bewerbungen. So kann es sein, dass Ihnen Schüler am Tag der Messe eine Bewerbungsmappe überreichen oder Sie nach Praktikumsplätzen fragen.

Workshops:

In den Workshops haben Sie die Möglichkeit, die Schüler über Ihr Unternehmen und Ihre angebotenen Ausbildungsberufe sowie dualen Studiengänge zu informieren. Ziel der Workshops ist es, die Schüler praxisnah an die Welt der Bewerbung bzw. des Berufseinstiegs heranzuführen und Ihnen den Kontakt mit interessierten Schülern zu ermöglichen. Als weitere Themen könnten Sie mit den Schülern typische Fehler bei Bewerbungen, Abläufe von Assessment-Centern, Verhaltensregeln im Beruf, Fragestellungen und Probleme zum Thema Berufswahl oder Mitarbeiterauswahl behandeln. Die Workshopthemen sind Ihnen natürlich freigestellt. Diese werden den Schülern im Vorfeld mitgeteilt, damit sie sich in die Workshops einwählen können.

Insgesamt würden Sie Ihren Workshop drei Mal anbieten (09:00, 10:30 und 12:30 Uhr), wobei diese jeweils von ca. 20-25 Schülern besucht werden. Dabei ist die Workshopzeit immer auf eine Stunde terminiert, wovon Ihnen etwa 45 Minuten effektive Zeit zur Verfügung steht. Während der Workshops steht Ihnen gerne eine Lehrkraft hilfreich zur Seite.

Ablaufplan:

Ablaufplan des „Tag des Berufs“ am 14.11.2019:
08:30 - 09:00: Begrüßung & Messe (alle Schüler ca. 1600)
09:00 - 10:00: Workshop I (2/3 Schüler ca. 1060) & Messe (1/3 Schüler ca. 540)
10:00 - 10:30: Messe (alle Schüler ca. 1600)
10:30 - 11:30: Workshop II (2/3 Schüler ca. 1060) & Messe (1/3 Schüler ca. 540)
11:30 - 12:30: Messe (alle Schüler ca. 1600)
12:30 - 13:30: Workshop III (2/3 Schüler ca. 1060) & Messe (1/3 Schüler ca. 540)
13.30 - 14:00: Messe (alle Schüler ca. 1600)
14:00 - 14:30: Gemeinsamer Abschluss (Referenten, Messebetreuer und Lehrer)

Verpflegung:

Für Ihre Verpflegung ist an diesem Tag selbstverständlich gesorgt. Die Caféteria steht den teilnehmenden Unternehmen zum gemeinsamen Austausch und zur Stärkung zur Verfügung. Wir freuen uns auf anregende Gespräche und tolle Erfahrungen.

Kaffee & belegte Brötchen ab 9.00 Uhr

Mittagessen ab 12.00 Uhr

Friedrich-List-Schule:

Die Friedrich-List-Schule ist eine der beruflichen Schulen der Hansestadt Lübeck mit verschiedenen Bildungsgängen wirtschaftlicher Prägung und ca. 1.500 SchülerInnen. Im Jahr 2009 wurde unserer Schule der Zusatztitel Europaschule verliehen. Das Bildungsangebot umfasst Vollzeitklassen sowie Teilzeitklassen. Im Vollzeitbereich können neben dem Mittleren Schulabschluss, die Fachhochschulreife und das Abitur erworben werden. In Teilzeitform findet Unterricht für Auszubildende mehrerer kaufmännischer Berufe statt. Alle Bildungsgänge der Friedrich-List-Schule zeichnen sich durch ein wirtschaftliches Profil aus. Beispielsweise wählen die SchülerInnen des Beruflichen Gymnasiums zwischen den Leistungskursfächern Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen, Volkswirtschaftslehre oder Wirtschaftsinformatik. Am „Tag des Berufs“ nehmen ca. 800 Schüler der Vollzeitklassen der Friedrich-List-Schule teil.

Emil-Possehl-Schule:

Die Emil-Possehl-Schule ist eine technische berufsbildende Schule. Sie ist seit 2009 Europaschule und hat sich zum Ziel gesetzt, eine qualitativ hochwertige technische und allgemeine Bildung in einer umfangreichen Auswahl von Bildungsgängen zu vermitteln. Sie entstand 2005 durch Zusammenschließung der Gewerbeschulen I und III. Das Hauptgebäude befindet sich in der Georg-Kerschensteiner-Straße, in direkter Nachbarschaft zur Friedrich-List-Schule.

Es besuchen etwa 3700 Schülerinnen und Schüler die EPS, die von ca. 200 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet werden. Die Ausstattung der EPS umfasst neben den Klassenräumen eine Vielzahl von Laboren und zahlreiche Werkstätten mit modernster Technik, in denen praxisbezogen gearbeitet und gelernt wird.

In Teilzeitform wird in der Berufsschule in ca. 40 Ausbildungsberufen und in der Berufsvorbereitung ausgebildet und unterrichtet. Die Vollzeitschulen der EPS gliedern sich in die Berufsfachschule Technik, in die Fachschule für Technik und Betriebswirtschaft, in die Fachoberschule Technik und in das Berufliche Gymnasium Technik. Neben zahlreichen Berufsabschlüssen können alle allgemeinbildenden Schulabschlüsse vom Hauptschulabschluss bis zum Abitur erworben werden.

Die Berufsfelder der EPS sind u.a. Agrarwirtschaft, Bautechnik, Datenverarbeitungstechnik, Elektronische Nachrichtentechnik, elektrische Energietechnik, Elektrotechnik, Farb- und Raumtechnik, Fahrzeugtechnik, Holztechnik, Maschinentechnik sowie Metalltechnik.

Am „Tag des Berufs“ nehmen ca. 800 Schüler der Vollzeitklassen der Emil-Possehl-Schule teil.

Öffnung der Schule Unser Team beginnt ab 07.00 Uhr mit den Aufbauarbeiten, d. h. ab diesem Zeitpunkt ist die Schule auch für Sie geöffnet.
Parkplätze Für Anlieferungen zum Messeaufbau sollten Sie die Emil-Possehl- und Friedrich-List-Schule über die Georg-Kerschensteiner-Straße anfahren. Zum Be- und Entladen Ihrer Fahrzeuge dürfen Sie gerne vor dem Schulgebäude halten - unsere Parkplatzeinweiser helfen Ihnen gerne weiter.
Autofahrer sollten wegen fehlender Parkmöglichkeiten nicht über die oben genannte Straße anreisen, sondern über die westliche Zufahrt zur Friedrich-List-Schule: Bei der Lohmühle / An der Hansehalle.
Verpflegung Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt! Die Cafeteria im Friedrich-List Nebengebäude steht Ihnen den ganzen Tag zum gemeinsamen Austausch und zur Stärkung zur Verfügung. Wir stellen morgens Kaffee und Brötchen (ab 09:00 Uhr) sowie ein warmes Mittagessen (ab 12:00 Uhr) für Sie bereit.
Messestand Ihren Platz für den Messestand können Sie der Informationstafel im Eingangsbereich entnehmen. Zudem begleiten Sie unsere Helfer zu Ihrer Messefläche, die in der Pausenhalle zudem mit dem Namen Ihres Unternehmens gekennzeichnet ist. Sobald uns im Vorfeld ein vollständiger Messeplan zur Verfügung steht, senden wir Ihnen diesen schnellstmöglich zu.
Geplanter Ablauf 08:30 - 09:00: Messe (alle Schüler ca. 1.600)
09:00 - 10:00: Workshop I (2/3 Schüler ca. 1.060) & Messe (1/3 Schüler ca.540)
10:00 - 10:30: Messe (alle Schüler ca. 1.600)
10:30 - 11:30: Workshop II (2/3 Schüler ca. 1.060) & Messe (1/3 Schülerca.540)
11:30 - 12:30: Messe (alle Schüler ca. 1.600)
12:30 - 13:30: Workshop III (2/3 Schüler ca. 1.060) & Messe (1/3 Schüler ca.540)
13.30 - 14:00: Messe (alle Schüler ca. 1.600)
14:00 - 14:30: Gemeinsamer Abschluss (Referenten, Messebetreuer und Lehrer)

Friedrich-List-Schule und Emil-Possehl-Schule Impressum/ Datenschutzerklärung
Bei Fragen und Problemen wenden Sie sich bitte an info@tagdesberufs.de. Wir helfen Ihnen gerne weiter.